jstc.de

Zum Inhalt springen

Englisch Sprachtests und -zertifikate

Jan 2010
24

Die Moti­va­ti­on, einen aner­kann­ten Test sei­ner Fremd­spra­chen­kennt­nis­se durch­zu­füh­ren kann ganz ver­schie­den sein: Viel­leicht möch­te man ein Aus­lands­se­mes­ter ein­le­gen und die aus­län­di­sche Hoch­schu­le ver­langt einen ent­spre­chen­den Nach­weis. Teil­wei­se wol­len auch deut­sche Uni­ver­si­tä­ten zur Stu­di­en­platz­be­wer­bung ein der­ar­ti­ges Zeug­nis sehen. Zu guter letzt kann das gan­ze auch ein­fach der Ver­bes­se­rung der Chan­cen am Arbeits­markt die­nen.

Zwei der wich­tigs­ten und bekann­tes­ten Sprach­tests wer­de ich im fol­gen­den vor­stel­len. Zum einen gibt es den TOEFL (Test of Eng­lish as a For­eign Lan­guage) sowie die Tests der Uni­ver­si­ty of Cam­bri­ge, das First Cer­ti­fi­ca­te in Eng­lish (FCE), das Cer­ti­fi­ca­te in Advan­ced Eng­lish (CAE) sowie das Cer­ti­fi­ca­te of Pro­fi­ci­en­cy (CPE).

Ein wesent­li­cher Unter­schied ist, dass der TOEFL in einem Test alle Niveaus abdeckt, wäh­rend man sich bei den Cam­bridge-Zer­ti­fi­ka­ten vor­her für ein Level ent­schei­den muss. Der gemein­sa­me euro­päi­sche Refe­renz­rah­men [1] sieht sechs Stu­fen zur Ein­ord­nung der Sprach­kom­pe­tenzt vor, begin­nend bei A1, A2 über B1, B2 zu C1 und C2. Die genann­ten drei Zer­ti­fi­ka­te bele­gen dabei die letz­ten drei Niveaus: B2 (FCE), C1 (CAE) und C2 (CPE).

Sprachniveaus

Ver­schätzt man sich im Niveau, ver­sucht also das CPE zu bestehen und schei­tert, so erhält man nicht auto­ma­tisch ein CAE. Man müss­te auf jeden Fall eine erneu­te Prü­fung able­gen (und die Gebühr bezah­len!), um ein Zer­ti­fi­kat zu erlan­gen. Im TOEFL hin­ge­gen erhiel­te man bloß eine nied­ri­ge­re Punkt­zahl (für den inter­net-based Test auf einer Ska­la von 0 bis 120 Punk­ten), die viel­leicht nicht der erhoff­ten ent­spricht. Es wird jedoch auf jeden Fall ein gül­ti­ges Zer­ti­fi­kat aus­ge­stellt. Die fol­gen­de Tabel­le soll eine unge­fäh­re Ein­schät­zung geben, wel­che Punkt­zah­len im TOEFL in etwa adäquat zu den Cam­bridge Tests sind. Der hier nicht bespro­che­ne IELTS sei der Voll­stän­dig­keit hal­ber erwähnt (Quel­le: Schul­mi­nis­te­ri­um NRW, [2])

Ein Hin­weis zur eige­nen Ein­schät­zung ist noch, dass ein Schü­ler mit guten Noten im Eng­lisch-Leis­tungs­kurs etwa das Niveau C1 errei­chen soll­te. Eine detail­lier­te Gegen­über­stel­lung bie­ten auch die Erfor­der­nis­se an Eng­lisch-Kennt­nis­se, die die Uni­ver­si­ty of Oxford und die Uni­ver­si­ty of Cam­bridge von ihren aus­län­di­schen Stu­di­en­be­wer­bern ver­lan­gen [3], [4]. Theo­re­tisch sind daher annä­hernd ver­gleich­bar:

Ablauf

Die Test­ab­läu­fe sind streng stan­dar­di­siert. Der TOEFL wird in vie­len Län­dern nur noch als inter­net-based tests (ibt) in Test­zen­tren durch­ge­führt, bei den Tests der Uni­ver­si­ty of Cam­bridge gilt ähn­li­ches, wobei hier je nach Aus­stat­tung des Test­zen­trums auch noch Ver­sio­nen auf Papier ange­bo­ten wer­den (vor­her erfra­gen!). Per­sön­lich hal­te ich letz­te­res bei einer mehr­stün­di­gen Prü­fung für ange­neh­mer…

Zeit­ab­lauf ver­schie­de­ner Sprach­tests (Minu­ten)

  TOEFL FCE CAE CPE
Rea­ding 60 Min. 60 Min. 75 Min. 90 Min.
Wri­ting 50 Min. 80 Min. 90 Min. 120 Min.
Eng­lish in Use - 45 Min. 60 Min. 90 Min.
Lis­ten­ing 50 Min. 40 Min. 40 Min. 40 Min.
Speaking 20 Min. 14 Min. 15 Min. 19 Min.

Wie bereits erwähnt, wird das Niveau im Cam­bridge Zer­ti­fi­kat durch die Wahl der ent­spre­chen­den Prü­fung fest­ge­legt. Den­noch wer­den Noten (Gra­des) ver­ge­ben. Für das CAE gel­ten bei­spiels­wei­se die fol­gen­den Maß­stä­be:

Vorbereitung

Wich­tig ist, sich genau mit dem Ablauf des Tests ver­traut zu machen. Es ist unbe­dingt rat­sam, sich alte Tests zu besor­gen bzw. ent­spre­chen­de Vor­be­rei­tungs­bü­cher, um das For­mat genau zu ken­nen. Auch gibt es an vie­len Hoch­schu­len und Volks­hoch­schu­len Vor­be­rei­tungs­kur­se. Ein Tip an alle die Zivil- oder Wehr­dienst leis­ten: In der Regel kann man die Kos­ten für der­ar­ti­ge Prü­fun­gen (ca. 150 EUR) sowie Vor­be­rei­tungs­kur­se über die Berufs­för­de­rung bezah­len las­sen [5].

Links/Quellen

Uni­ver­si­ty of Cam­bridge ESOL Exami­na­ti­ons: http://www.cambridgeesol.org/

The TOEFL® Test — Test of Eng­lish as a For­eign Lan­guage™: http://www.toefl.org

IELTS: Inter­na­tio­nal Eng­lish Lan­guage Tes­ting Sys­tem http://www.britishcouncil.de/d/english/ielts.htm

[1]: http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinsamer_Europ%C3%A4ischer_Referenzrahmen

[2]: Nord­rhein-West­fä­li­sches Schul­mi­nis­te­ri­um, http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Unterricht/Faecher/Fremdsprachen/Zertifikate/FremdsprachenZertifikate.pdf S. 8f

[3]: Uni­ver­si­ty of Oxford, Eng­lish lan­guage requi­re­ments, http://www.ox.ac.uk/admissions/undergraduate_courses/courses/courses_and_entrance_requirements/english_language.html

[4]: Uni­ver­si­ty of Cam­bridge, Ent­ran­ce requi­re­ments for inter­na­tio­nal stu­dents, http://www.cam.ac.uk/admissions/undergraduate/international/requirements.html

[5]: Bun­des­amt für den Zivil­dienst: Berufs­för­de­rungs­maß­nah­men http://www.zivildienst.de/cln_007/lang_de/nn_152540/Content/de/Home/Content/Berufsf_C3_B6rderung122009__standard.html__nnn=true


Hinweise

WordPress-Theme von praegnanz.de.
Dankenswerterweise bereitgestellt von : Shop Hosting